Die Optionspflicht muss weg

BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN NRW, Artikel vom 15.07.2013

Zusammengestellt von: Jasmin Bitar, Praktikantin Aktionsbüro Einbürgerung

In diesem Jahr mussten sich zum ersten Mal junge Deutsche zwischen dem Land ihrer Eltern und dem Land, in dem sie aufwuchsen, entscheiden. Entscheiden sie sich nicht, wird ihnen die deutsche Staatsangehörigkeit entzogen.

Seit dem 1. Januar 2000 erhalten in Deutschland geborene Kinder ausländischer Eltern, die eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis besitzen, neben der Staatsangehörigkeit ihrer Eltern auch die deutsche Staatsangehörigkeit. Mit der Reform des Staatsangehörigkeitsgesetzes wurde dies auf die Kinder ab dem Geburtsjahrgang 1990 übertragen. Zwischen dem 18. und dem 23. Lebensjahr müssen sich diese jungen Menschen nun für eine der beiden Staatsangehörigkeiten entscheiden – die sogenannte Optionspflicht.

Mehr als die Hälfte aller Einbürgerungen erfolgen inzwischen aber unter Hinnahme einer Mehrstaatigkeit und für EU-Bürger*innen wird prinzipiell die doppelte Staatsangehörigkeit gewährt. In den meisten Einwanderungsländern ist die doppelte Staatsangehörigkeit darüber hinaus völlig normal. Die jungen Menschen, die sich bis zum 23. Lebensjahr nicht entschieden haben, laufen Gefahr, als geborene Deutsche zu Ausländern in ihrem eigenen Land zu werden. Die Optionspflicht ist integrationsfeindlich und teilt Staatsbürger*innen in erste und zweite Klasse-Deutsche ein. Wir GRÜNE haben immer wieder auf ihren diskriminierenden Charakter der hingewiesen und mehrere Initiativen für die doppelte Staatsbürgerschaft gestartet. Am 11. Juli überreichte die Föderation der Volksvereine Türkischer Sozialdemokraten (HDF-NRW) der Landesvorsitzenden Monika Düker und dem Vorsitzenden des Integrationsausschusses im Landtag Arif Ünal ein Positionspapier: Darin appellieren sie an alle Parteien, die Optionspflicht abzuschaffen. Echte Integration – und darin sind wir uns einig – kann es nur mit einer doppelten Staatsbürgerschaft geben. (…)

http://www.gruene-nrw.de/details/nachricht/die-optionspflicht-muss-weg.html

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: